Wenn Büros eingerichtet werden, sind die Farben meist nur marginal. Dabei haben sie einen enormen Einfluss auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter und nicht zuletzt auf deren Produktivität. Wir haben deshalb eine Liste der wichtigsten Bürofarben für Sie zusammengestellt, in der wir Ihnen zeigen, welche Einflüsse ihnen zugemessen werden.

Blau

Ruhig und beruhigend wirkt Blau anregend für die Gedanken. Deshalb wird die Farbe meist für allgemeine Arbeitsbereiche empfohlen, in denen die Produktivität ebenso gepusht werden soll wie das Teamwork und die Konzentration. Vorsicht allerdings: Zu viel Blau kann negativ wirken, indem bei den Mitarbeitern das Gefühl von Druck und Not entsteht.

Grün

Grün wirkt beruhigend und stärkend, es ist die Farbe der Natur und der Entspannung. Deshalb ist die Farbe geeignet für Arbeitsbereiche, in denen unter großem Druck gearbeitet wird, weil Grün Stress schluckt. Auch hier gilt allerdings: nicht übertreiben! Zu viel Grün kann allzu entspannend wirken.

Rot

Energie, Aufregung, Produktivität tragen die Farbe Rot, weshalb diese Farbe ideal ist für Bereiche, in denen physisch gearbeitet wird. Ein Touch Blau und Grün hilft, dem Rot die Aggressivität zu nehmen.

Gelb

Sonnig, fröhlich, freundlich: Gelb ist eine Farbe, die Energie fließen lässt und hilft, sich Dinge zu merken. Deshalb ist die Farbe Gelb ideal für Bereiche, in denen studiert, gelernt, gelehrt wird. Auch dort, wo die Mitarbeiter besonders kreativ sein müssen, ist Gelb angesagt. Wie für Rot gilt aber: ein bisschen Grün und Blau helfen, um den richtigen Mix zwischen Energie und Ruhe zu finden.

Orange

Orange wird nachgesagt, stimulierend und aufbauend zu wirken, es wirkt sich positiv auf Gruppen aus und stärkt positive Gefühle. Deshalb ist die Farbe Orange auch ideal für Eingangsbereiche.
Fehlt nur noch Ihre Meinung: Welche Farbe wählen Sie, um Ihr Büro auszustatten?