Chaos auf dem Schreibtisch mag den Eindruck von Kreativität vermitteln, aber das war’s auch schon. Ein gut organisierter Schreibtisch dagegen hilft, Zeit zu sparen, stärkt die Konzentrationsfähigkeit und macht – nicht zuletzt! – Eindruck bei Kollegen und Kunden. Wir zeigen ihnen, wie Sie Ihren Schreibtisch perfekt organisieren können.

Los geht’s mit dem Ausmisten

Der erste Schritt hin zum perfekt organisierten Schreibtisch ist zugleich der schwierigste: das Ausmisten. Das fängt damit an, dass Sie zunächst alles, aber auch wirklich alles vom Tisch und aus den Schubladen nehmen und irgendwo (auf dem Boden?) zwischenlagern. So steht der Schreibtisch jungfräulich vor ihnen, kann einmal gründlich abgewischt werden und ist bereit, wieder genutzt zu werden.

Übrigens: Überfrachten Sie Ihren Schreibtisch nicht mit Dekoration. Wenn Ihnen persönliche Gegenstände wirklich wichtig sind, suchen Sie einen oder zwei davon aus, die auf dem Schreibtisch stehen müssen. Alles andere verbraucht nur wichtigen Platz.

Und nun alles durchsehen

Ist der Schreibtisch sauber und allzu viel persönlicher Kram verräumt, wird im dritten Schritt Dokument für Dokument daraufhin geprüft, ob es denn notwendig ist, ob es abgelegt oder vielleicht durch ein digitales ersetzt werden kann. Alles, was weder nützlich ist, noch abgelegt werden muss, wandert konsequent in den Papierkorb, was dagegen noch bearbeitet werden muss, sollte man sortieren. Nach welchem System Sie das tun wollen (nach Dringlichkeit, alphabetisch, thematisch), wissen Sie selbst am besten.

Und wie bleibt der Schreibtisch ordentlich?

Keine Angst, das Schlimmste ist geschafft: Nun liegt wirklich nur noch das (sortiert) auf dem Schreibtisch, was auch wirklich gebraucht wird. Ziehen Sie nun das Dokument hervor, das Sie aktuell bearbeiten – und nur dieses. Multitasking ist zwar möglich, es hält uns aber nur auf und geht auf Kosten der Qualität. Also: Lieber eines nach dem anderen abarbeiten und nach Erledigung sofort aufräumen, ablegen oder wegwerfen. So bleibt der Schreibtisch ordentlich und alles Wichtige im Blick.

Abendliches Routine-Reinemachen

Noch ein Tipp zum Schluss: Nehmen Sie sich jeden Tag vor Feierabend ein paar Minuten Zeit, um noch einmal Ihre Unterlagen auf dem Tisch zu sortieren, wegzuräumen, was überflüssig ist, und den Schreibtisch in einen Topzustand zu bringen. Das hilft Ihnen nicht nur am nächsten Morgen, wenn’s wieder ans Anfangen geht, sondern auch damit, den Arbeitstag im Kopf zu beschließen. Auch darin ist schließlich Ordnung gefragt.

Photo Credit: https://bene.com/de/produkte-raumkonzepte/bueromoebel/details/pixel-your-office/