Man würde es kaum glauben, aber langes Sitzen am Computer strengt den Körper an, auch wenn es ganz entspannt aussieht. Das täuscht allerdings.

Zum einen ist das stundenlange Verharren in ein und derselben Haltung eine riesige Herausforderung für den Körper, zum anderen kann eine falsche Haltung eine ganze Menge an Leiden und Gesundheitsschäden hervorrufen.

Denn schließlich ist unser Körper – stehend, liegend oder sitzend – stets der Schwerkraft ausgesetzt, die dauernd auf unsere Schultern und uns nach unten drückt. Es ist nur logisch, wenn unser Körper dieser Kraft auf Dauer nachgibt, indem er sich krümmt.

Nur ist eine gekrümmte Haltung eine völlig falsche, weil sie Muskeln und Sehnen anstrengt und dies wiederum längerfristig zu Problemen führt.

Wie beugt man diesen Problemen also vor? Indem man eine korrekte, für den Körper optimale Haltung am Schreibtisch einnimmt. Und die kennzeichnet sich durch ein paar einfache Regeln.

Die erste davon ist: allgemeine, auf jeden Körper gleichermaßen anzuwendende Regeln gibt es nicht, weil wir alle unterschiedlich sind und unterschiedliche Bedürfnisse haben. Allerdings ist es für alle gleichermaßen wichtig, die Fußsohlen stabil auf dem Boden aufliegen zu haben, um der Schwerkraft zu trotzen.

Wichtig ist zudem, die Höhe von Stuhl, Schreibtisch und Bildschirm auf die eigene Körpergröße abzustimmen, was bedeutet: Wenn man sitzt, sollten die Beine am Knie einen rechten Winkel bilden. Und auch die Arme sollten beim Schreiben am Computer um 90 Grad abgewinkelt sein.

Also: am besten ausprobieren, wenn auch Sie Probleme durch allzu langes Sitzen haben. Lassen Sie uns wissen, ob unsere Tipps nützlich waren.

La corretta postura da tenere al computer