Büromöbel der Marke Estel in Südtirol

Die Geschichte der Marke Estel reicht bis ins Jahr 1937 zurück. Damals gründet Alfredo Stella das Unternehmen, das sich bald schon zum Wohnraum-Einrichter par excellence in Italien entwickelt und diese Stellung bis Ende der 1970er einnimmt. 1980 entscheidet man sich, auch einen Büromöbel-Bereich zu etablieren, der sich in kürzester Zeit zum Marktführer in Italien hocharbeitet. Büros von Führungskräften und Verwaltern, Bürostühle und Trennwände sind nur einige der Artikel im Estel-Sortiment.

Immer schon hat Estel dabei höchste Qualität als Zielvorgabe ausgegeben, gleichzeitig arbeitet man mit einigen der bekanntesten Designer der Welt zusammen. So finden sich im Portfolio von Estel Produkte, die mit Oscar Niemayer, Jorge Pensi, Karim Rashid oder Alessandro Scandurra entwickelt worden sind.

Klar ist, dass diese Möbel ästhetisch ein Augenschmaus sind, gleichzeitig ist aber auch die Funktionalität garantiert. Funktionalität nicht zuletzt in Form von Komfort und Wohlbefinden der in so eingerichteten Büros Arbeitenden.

Neben Form und Funktion zählt bei Estel noch ein weiteres Kriterium: die Nachhaltigkeit. Jedes Estel-Produkt wird nach den strengen Richtlinien einer Unternehmens-internen Umweltpolitik gefertigt, dank derer Unternehmen und Produkte LEED-zertifiziert sind.

Zur Nachhaltigkeit gehört bei Estel, dass alle Materialien recycelbar sind. Deshalb kommen vor allem Holz, Glas und Stahl zum Einsatz, während die Farben nur geringste Mengen an Lösungsmitteln enthalten. Und auch die Verpackungsmaterialien genügen den hohen Umwelt-Ansprüchen der Firma. Die Verpackungen selbst wurden so entwickelt, dass die Möbel von Estel möglichst platzsparend transportiert werden können, so also auch Transportwege eingespart werden können.

All dies sind Gründe dafür, dass wir Estel als Partner für unsere Contract-Projekte und die Einrichtung von Büros in Südtirol ausgewählt haben.